Artikel

Start / Artikel / So bauen Sie Ihre Orangerie

So bauen Sie Ihre Orangerie

Denken Sie über den Bau einer Orangerie nach? Falls ja – legen Sie los! Das Leben ist viel zu kurz, um von Dingen zu träumen, die ganz einfach zu verwirklichen sind. Kaufen Sie Ihre eigene Orangerie als Bausatz bei Polhus, denn dies ist günstiger als ein Fertigprodukt und dennoch viel schneller, als wenn Sie sie von Grund auf neu bauen. Ganz einfach das Beste von beidem.

Inhalt

Eine fertige Orangerie als Bausatz

Eine Orangerie in Form eines Bausatzes bietet viele Vorteile. Sie kennen die Kosten im Voraus und wissen, wie das fertige Ergebnis aussehen wird. Und das Wichtigste: Es ist ganz einfach! Ein Bausatz von Polhus lässt sich im Handumdrehen zusammenbauen, selbst wenn Sie keine Bauerfahrung haben. Alles ist inbegriffen: Holz, Fenster, Türen, Beschläge, usw. Sie müssen nicht darüber nachdenken, wie viel Material Sie benötigen, und es besteht keinerlei Gefahr, dass Sie etwas nachbestellen müssen oder dass viel Holz oder Schrauben übrig bleiben. Die Bauzeichnungen sind leicht nachvollziehbar und können für einen möglichen Bauantrag verwendet werden.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Orangerien: freistehende und an der Wand montierte. Für die jeweiligen Orangerie-Typen gelten unterschiedliche Regeln: Lesen Sie mehr dazu, welche Regeln für Gewächshäuser gelten . Bei Fragen steht Ihnen der Kundenservice von Polhus jederzeit zur Verfügung.

Gewächshaus Elizabeth Kampagne! Nur gültig bis 2.12.
€ 4.119 € 5.149

Gewächshaus Elizabeth

10 m² und 14 m²

Gemütliches Gewächshaus/Orangerie in zeitlosem Design – ein üppiger Raum zum Entspannen und zur Geselligkeit. Der Bausatz wird auf einen schönen Mauersockel angebracht, und schon nach wenigen Tagen können Sie Ihr neues Gewächshaus einrichten!

  • Integrierte Dachentwässerung
  • Hergestellt in Europa
  • 4 mm Sicherheitsglas
Mehr erfahren

Viele schrecken vor dem Wort Orangerie zurück. Es klingt ein wenig effekthascherisch, wie etwas, womit sich professionelle Gärtner beschäftigen, vorzugsweise in Schlossgärten oder großen Villen. Doch im Grunde ist eine Orangerie nur ein beheiztes Gewächshaus, in dem Gehölze und Pflanzen überwintern können, die niedrige Temperaturen womöglich nicht überleben würden.

Die Apfelsine ist ein solches Beispiel, daher der Name Orangerie, der sich von Orange ableitet. Nicht das englische Wort für Apfelsine, sondern das französische, denn die Orangerie war ursprünglich ein südeuropäisches Phänomen. Als die Orangerie im 13. Jahrhundert in den nordeuropäischen botanischen Gärten eingeführt wurde, standen vorwiegend Zitrusbäume im Mittelpunkt, die in unseren Breitengraden nicht im Freien angebaut werden konnten. Zu Beginn waren es vorrangig Zitronenbäume, während Orangen ein weiteres Jahrhundert brauchten, bis sie in Europa Einzug hielten. Die Auswahl der Materialien für die Gebäude mag sich seither geändert haben, aber das meiste ist gleich geblieben.

Eine Orangerie als Wintergarten

Eine Orangerie zeigt sich in der Regel in zeitlosem Design, ohne komplizierte Schreinerarbeiten oder bunte Farben. Sie ist ein Raum, in dem die Begrünung im Mittelpunkt steht, das Gebäude selbst sollte sich idealerweise in diese Umgebung einfügen. Und es ist sinnvoll, dass Orangerien nach Deutschland kommen, denn sie sind hier genauso nützlich wie in Südeuropa! Neben Pflanzen, die zum Überleben Wärme benötigen, kann ein beheizter Wintergarten auch zur Verlängerung der Anbauperiode genutzt werden. In einer Orangerie lassen sich Pflanzen vorkultivieren, indem man im Frühjahr kleine Setzlinge pflanzt, anstatt die Samen direkt im Boden auszusäen und bei Null anzufangen.

Wintergarten / Gewächshaus Jonas Kampagne! Nur gültig bis 2.12.
€ 3.479 € 4.349

Stilvolles Gewächshaus/Wintergarten mit Wandbefestigung, das Ihre Möglichkeiten sowohl hinsichtlich Anbaufläche als auch Geselligkeit maximiert! Entscheiden auch Sie sich für ein hochwertiges Gewächshaus und werden Sie einer unserer vielen zufriedenen Kunden. Mit einer Bauzeit von nur wenigen Tagen und flexibler Türplatzierung schaffen Sie Ihren neuen Lieblingsort in kürzester Zeit selbst!

  • Integrierte Dachentwässerung
  • Hergestellt in Europa
  • 4 mm Sicherheitsglas
Mehr erfahren

Möchten Sie sofort im Freien aussäen, müssen Sie aufgrund der Frostgefahr einige Monate länger warten. Andernfalls können ein oder zwei Frostnächte den gesamten Pflanzenbestand vernichten, und Sie haben erst im nächsten Jahr wieder eine Chance – die durch die Vorkultur im Haus gewonnenen Monate wären verloren. Eine Anzucht lässt sich nicht überstürzen, deshalb ist es wichtig, sich so viel Zeit wie möglich zu nehmen. Wie viel Zeit Sie genau sparen, hängt davon ab, wo, also in welcher Anbauregion, Sie leben, und nicht zuletzt davon, welche Pflanzen Sie anbauen möchten. Pflanzen, die viel Wasser enthalten, sind besonders kälteempfindlich, während andere auch bei Schnee angebaut und geerntet werden können.

Im Herbst verhält es sich gleichermaßen. Einige Pflanzen müssen vielleicht schon im August geerntet werden, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, sie in eine Orangerie zu stellen, wo sie so lange weiterwachsen können, bis Sie sie zubereiten und frisch servieren. Sein eigenes Obst und Gemüse zu ernten und es sofort essen zu können, ist ein unvergessliches Erlebnis.

Orangerie und Gewächshaus – worin liegen die Unterschiede?

Was die Orangerie möglicherweise vom Gewächshaus unterscheidet, ist der Einsatzbereich: Ein reines Gewächshaus ist in der Regel nur ein Haus, das teilweise oder ganz aus Glas besteht und dem Anbau dient: Mit Setzlingen oder Beeten in geraden Reihen, um die Menge der Vegetation pro Quadratmeter zu maximieren. Eine Orangerie hingegen kann noch viel mehr sein: ein Wintergarten, ein Ort zum Wohlfühlen, eine angenehme Kombination aus Außen- und Innenleben, in dem Sie die Vorteile der Natur in Form von Licht und Vegetation mit der Wärme des Hauses und dem Schutz vor den Elementen kombinieren können. Wenn man ein Haus gebaut hat, das den ganzen Herbst und Winter über beheizt werden kann, wäre es doch schade, es nur für den Anbau zu nutzen. Eine gemütliche Orangerie ist der ideale Ort für einen Kaffee oder ein Essen mit guten Freunden, vergleichbar mit einer Mischung aus Gewächshaus und Gartenpavillon . Schaffen Sie Platz für einen Tisch, eine Couch sowie einige hübsche Stühle oder Sessel.

Das Schlagwort lautet Flexibilität. In den vier Jahreszeiten ist der Bedarf an Gewächshäusern unterschiedlich. Im Sommer und Herbst können Sie die Tage und Abende in der Orangerie verbringen, einem Ort mit angenehmem Klima, an dem Sie immer vor Regen und Wind geschützt sind. Hier können Sie ein Glas Wein trinken, Brettspiele spielen oder sich einfach nur nett unterhalten und eine gute Zeit miteinander verbringen.

Im Spätherbst und Winter ist die Orangerie eine üppige Oase, in der sowohl die Pflanzen als auch deren Besitzer gemeinsam auf Licht und Wärme warten können. Hier lassen sich Gartenmöbel und Kissen unterbringen, anstatt sie über den Winter in einen Abstellraum zu zwängen.

Sobald der Winter in den Frühling übergeht, können Sie die Blumen und das Gemüse des Jahres in Kästen und Anzuchtschalen in der Orangerie pflanzen. Erst als Samen, dann als ausgewachsene Pflanzen, die immer größere Töpfe benötigen. Dann erwacht die Orangerie zum Leben, erfüllt von Gerüchen und grünen Blättern, als effektives Gewächshaus . Mit jedem weiteren Tag sind mehr und mehr Pflanzen „flügge“ und bereit, ins Freie gepflanzt zu werden, während Sie den Platz in Ihrem Wintergarten zurückgewinnen.

Entscheiden Sie sich in aller Ruhe für einen Ort, der für die Orangerie geeignet ist. Achten Sie auf das Sonnenlicht: Da die Orangerie als Gewächshaus dienen soll, muss ein guter Lichteinfall gewährleistet sein. Überlegen Sie zudem, wo auf Ihrem Grundstück Sie sowohl die hellen Sommertage als auch die dunklen Herbstabende verbringen möchten – vielleicht ist der erste Ort, der einem in den Sinn kommt, nicht der beste. Das Haus benötigt ein ebenes Fundament, wobei aufgrund der geringen Größe die Nivellierung des Bodens, auf dem es stehen wird, eine machbare Aufgabe ist. Bei Unsicherheiten können Sie sich gerne an unsere Experten von Polhus wenden und sich beraten lassen, was möglich und sinnvoll ist.

Der Bausatz wird in einem folierten Paket geliefert. Schneiden Sie es einfach auf und folgen Sie der Anleitung Schritt für Schritt – schon bald wird Ihre eigene Orangerie vor Ihnen stehen" Dann ist es an der Zeit zu entscheiden, was angebaut werden soll.


Passend zur Orangerie

Alle Gewächshäuser von Polhus

Wandgewächshäuser

Baugenehmigung für Gewächshäuser

Gewächshaus bauen